Verbände

Zur Zeit sind eine Reihe von Verbänden und Netzwerken tätig, die sich im deutschsprachigen Raum mit coaching-relevanten Themen auseinandersetzen bzw. die weltweit agieren und den deutschsprachigen Raum mit abdecken. An dieser Stelle sind die mitgliederstärksten (mehr als hundert Mitglieder) Verbände aufgeführt. Alle Angaben (Stand Juni 2013) sind ohne Gewähr auf Aktualität und inhaltliche Vollständigkeit.

Deutscher Bundesverband Coaching e. V.

DBVC Geschäftsstelle
Postfach 17 66
49007 Osnabrück
Fon: 0541 5804808
Fax: 0541 5804809
E-Mail: info@dbvc.de
Internet: www.dbvc.de

Der DBVC ist ein, 2004 gegründeter, eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt a. M. (Geschäftsstelle in Osnabrück) der im gesamten deutschsprachigen Raum tätig ist. Der Verein stellt hohe Anforderungen an seine Mitglieder und setzt umfangreiche Coaching-Erfahrung voraus, da er auf Qualität hohen Wert legt. Die Mitgliedschaft kann von Coaches, Coaching-Weiterbildern, Wissenschaftlern und Unternehmensvertretern beantragt werden. Der DBVC verfolgt den Zweck der Förderung und Entwicklung des Coachings in Praxis, Forschung und Lehre, sowie Aus-, Fort- und Weiterbildung. Dabei setzt er auf ein „Vier-Säulen-Konzept“, das sich auf das Zusammenwirken von Praktikern, Ausbildern, Wissenschaftlern und Kunden stützt. Zu den Angeboten des des DBVC gehören: Die Veranstaltung des Coaching-Kongress, die Verleihung des Deutschen Coaching-Preises und die Durchführung der Coaching-Marktanalyse Deutschland in Kooperation mit der Philipps-Universität Marburg. Weiter ist er Herausgeber des Coaching Kompendiums „Coaching als Profession“. Auf der Hompage finden sich Qualitätsaussagen zu Coaching-Weiterbildungen, eine Mitgliederdatenbank und eine Auflistung anerkannter Coaches und Coaching-Weiterbildungsanbieter.

Deutsche Gesellschaft für Coaching e. V.

DGfC Geschäftsstelle
Huptstrasse 59
32339 Espelkamp
Fon/ Fax: 05743 9289455
E-Mail: dgfc@coaching-dgfc.de
Internet: www.coaching-dgfc.de

Der DGfC wurde 2002 als eingetragener Verein mit Sitz in Berlin gegründet. Die Mitgliedschaft setzt sich sowohl aus einer persönlichen, als auch aus einer institutionellen Mitgliedschaft zusammen. Der DGfC sieht sich als Berufsverband zur „Förderung der beruflichen Bildung und Weiterbildung des Coachings in Systemen“. Die Gesellschaft unterstützt und fördert die Präsenz von Coaching-Elementen im Führungshandeln in Profit und Non-Profit-Organisationen. Zu diesem Zweck bietet der DGfC ein Forum für kollegialen Austausch, organisiert Fachtagungen zu aktuellen Themen in der Beratungsszene, publiziert Fachmaterial und bietet Fortbildungen für Coaches, Mastercoaches und Beratungsfachkräfte an. In Kooperation mit anderen Beratungsverbänden soll die Sicherung der Standards zur Coaching-Ausbildung gewährleistet werden. Der DGfC ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Beratung (DGfB) und im Coaching-Roundtable Deutschland.

Deutscher Fachverband Coaching e. V.

DFC Geschäftsstelle:
Weiterbildungsinstitut Westfalen Lippe
Portastr. 41
32457 Porta Westfalikca
Fon: 0571 9741975
E-Mail: office@coaching-verein.de oder office@dfc-verband.de
Inernet: www.coaching-verein.de oder www.dfc-verband.de

Auch der DFC ist kein eingetragener Verein gemäß § 54 BGB, mit Sitz in Porta Westfalica, der 2010 aus der Taufe gehoben wurde. Die Mitgliedschaft ist nur Einzelpersonen vorbehalten und der Wirkungskreis beschränkt sich auf Deutschland. Der DFC nimmt Personen auf, die gerade eine Coach-Ausbildung abgeschlossen haben und sich weiter qualifizieren wollen. Dabei müssen die Mitglieder keinen Jahresbeitrag entrichten, sondern werden mit einem Mindestbetrag von 35 € zum Zustifter des Stiftungsfonds Deutscher Coaches, einem Unterfond der Deutschen Welthungerhilfe. Mitglieder, die mehrere Jahre als professioneller coach gearbeitet haben, werden zu einer Mitgliedschaft im DBVC angeregt. Der DFC verfolgt die Ziele einer kollegialen Vernetzung und kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung von Junior-Coaches, die Förderung des Stiftungsfonds Deutscher Coaches, sowie die Etablierung eines hohen Qualitäts-, Werte- und Ethikbewusstseins im Coaching.

Deutscher Verband für Coaching und Training e. V.

dvct e. V.
Bundesstr. 11
20146 Hamburg
Fon: 040 21997754
Fax: 040 98762444
E-Mail: info@dvct.de
Internet: www.dvct.de

Der Deutsche Verband für Coaching und Training ist ein eingetragener Verein mit Sitz in Hamburg, der im August 2003 gegründet wurde. Die Mitgliedschaft ist sowohl für Einzelpersonen, als auch für Firmen und Institute möglich. Der Wirkungsbereich erstreckt sich über Deutschland, Österreich und die Schweiz. Ziel des dvct e. V. Ist es das Ansehen und die Qualifikation von Trainern und Coaches zu fördern, sowie effektive Verfahren zur Beurteilung und Sicherung von Qualitätsprozessen für diese Berufsgruppe zu entwickeln. Zu diesem Zweck entwickelt und definiert der dvct e. V. Das Berufsbild von Coach und Trainer weiter. Das Besondere dabei ist, dass die Mitglieder mit einem standardisierten Zertifizierungsverfahren ihre Qualifikation nachweislich belegen können.

International Coach Federation Deutschland e. V.

IFC
Kobenkamp 21
21643 Beckdorf
Fon: 06249 803810
Fax: 06249 8032732
E-Mail: office@coachfederation.de
Internet: www.coachfederation.de

Der ICF wurde 2001 (in den USA bereits 1995) gegründet, ist weltweit tätig und hat mittlerer Weile Mitglieder in 111 Ländern. Voraussetzung für eine Mitgliedschaft in Deutschland sind Nachweise einer fundierten Coaching-Ausbildung sowie der aktuellen Tätigkeit als Coach. Zudem sollte jedes der Mitglieder innerhalb von drei Jahren eine der drei ICF-Zertifizierungsstufen absolviert haben. Der in Beckendorf angesiedelte eingetragene Verein hat die Förderung der Integrität des Coaching-Berufes, sowie seine Zertifizierung, zum Ziel. Er sieht sich als Forum und Interessenvertretung für die weltweite Gemeinschaft professioneller Coaches. Es ist der internationale Coaching-Verband mit den weltweit meisten Mitgliedern und die ICF-Zertifizierungen – ACC (Associate Certified Coach), PCC (Professional Certified Coach) und MCC (Master Certified Coach) – sind die einzigen weltweit anerkannten Zertifizierungen. Die Mitgliedschaft online beantragt werden, setzt aber die Bestätigung des ICF-Ethik-Codes voraus. In Ddeutschland wird die Basisarbeit in monatlichen Treffen in zehn regionalen Chaptern – in Berlin, Husum, Hannover, Köln, Rhein/Main, Karlsruhe, Düsseldorf, Leipzig, München und Neubrandenburg – geleistet.

Qualitätsring Coaching und Beratung e. V.

QRC Geschäftsstelle
Acheringer Str. 4
85354 Freising
Fon: 08161 2014485
Fax: 08161 4598905
E-Mail: office@qrc-verband.de
Internet: www.QRC-Verband.de

Der eingetragene Verein wurde 2004 gegründet und hat seinen Sitz in München. Bei der Mitgliedschaft wird zwischen der ordentlichen Mitgliedschaft und der außerordentlichen Mitgliedschaft für Studenten und Coachinginteressierte unterschieden. Voraussetzung für eine ordentliche Mitgliedschaft ist die Vollendung des 25. Lebensjahres, eine abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufserfahrung als Coach. Der QRC fördert Coaching, Beratung, Fort- und Weiterbildung in Praxis, Forschung und Lehre und versucht diese qualitativ weiter zu entwickeln. Die Mitglieder des Verbandes sprechen sich nachdrücklich gegen jede Form des Missbrauches oder der unstatthaften Beeinflussung ihrer Klienten aus. Alle Mitglieder haben sich verpflichtet kontinuierlich an kollegialen Beratungen und Intervisionen teil zu nehmen, um ihr professionelles Handeln als Coach und die sehr hohe Qualität der der Fallarbeit für ihre Kunden zu garantieren. Allen Coaches und Coachinginteressierten bietet der QRC in seinen regionalen Peergroups und bei überregionalen Seminaren die Möglichkeit zur permanenten Weiterqualifizierung. Auf den vom QRC veranstalteten Kongressen treffen sich Coaches, Personalverantwortliche aus Unternehmen, Weiterbilder und Coachinginteressierte zum Erfahrungsaustausch. Des Weiteren ist der QRC Mitinitiator und aktives Mitglied im Roundtable der Coaching-Verbände.